Kursangebot

Sy_Schreiben_in_Stille_Spencer_Schrift

Schreiben in Stille”

Wir widmen uns dem Zauber einer nostalgischen Handschrift. Dabei verbessern wir nicht nur unsere „handwerklichen Fähigkeiten“ in dieser wunderschönen Schreibkunst sondern widmen uns auch den meditativen Aspekten des Schreibens.
Wir praktizieren in Phasen der Stille und erschließen uns so das Potenzial, welches sich auftut, wenn wir die Aufmerksamkeit ganz in unser Tun legen.
Der Kurs ist für AnfängerInnen und Fortgeschrittene geeignet.

Sy_Kartengestaltung2_handgeschoepft_handgeschrieben

Kartengestaltung”

Wir gestalten edle Grußkarten. Dazu werden Motive aus selbstgeschöpftem Papier hergestellt und mit Handgeschriebenen zu Karten verarbeitet.

Kalligrafie_Kurs_446x335_Uebungsabende

Übungsabende”

Wir treffen uns in entspannter Atmosphäre und üben individuell die Dinge, die wir noch perfektionieren wollen.

Anglaise (Englische Schreibschrift)”
Im ausgehenden 18. Jh. entwickelte sich die „Englische Schreibschrift“. Sie ist eine kurrente Schrift, die mit der Spitzfeder geschrieben wird. Diese sehr elegante Schrift lebt von ihrer üppigen Formensprache und der veränderlichen Strichbreite.
Am Anfang bedarf das etwas Übung – dann lassen sich wunderschöne Schriftbilder erzielen. Wir nähern uns dieser Form Schritt für Schritt. Zunächst lernen wir den Umgang mit der Spitzfeder und entwickeln ein Gefühl für den optimalen Andruck und den Federschwung. Nicht die Perfektion, sondern die Freude am Tun steht dabei im Vordergrund. Sie ist der Schlüssel zu einem schönen Ausdruck.
Im Laufe des Kurses gestalten wir ein Schriftstück (Leporello o.ä.). Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Cancellaresca”
Wir erlernen diese wundervolle Schrift, die ihren Ursprung in den Schreibstuben Italiens des 15. Jahrhunderts hat. Was in den Kanzleien in Florenz, Rom, Siena und Venedig unter dem Namen Cancellaresca entstand, breitete sich sehr bald auf die meisten Länder Europas aus.
Diese schöne, rythmusbetonte Schrift ist leicht erlernbar und bietet viele Interpretations- und Ausdrucksmöglichkeiten. Wir lernen den Umgang mit der Feder und gestalten einen kleinen Text.
Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Spaß am Schreiben und das Spiel mit den eigenen kreativen Fähigkeiten steht im Mittelpunkt dieses Kurses.

Kurrent und Buchbinden”
Alles im Fluss? Mit der Kurrent-Schrift – der Schreibschrift unserer Ahnen – geschieht dies im wahrsten Sinne des Wortes.
Bereits der Name (lat. currere = laufen / fließen) weist uns darauf hin, dass die Buchstaben zusammenhängend (also in einem Fluss) geschrieben werden und sich zu einem harmonischen Schriftbild fügen. Lassen wir gemeinsam diese wunderschöne Handschrift wiedererblühen, die wir noch von alten Schriftstücken unserer Groß- und Urgroßeltern kennen.
Erlernen wir auch, wie wir das Geschriebene zu einem Heft binden. Das so entstandene Meisterwerk kann natürlich mit nach Hause genommen werden.
Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich – die Freude am kreativen Tun steht im Vordergrund dieses Kurses.

 

Kurrent_Kalligrafie_Deutsche_Schriftjpg

Kurrent schreiben und lesen”
Alte Dokument, Grundbücher und Briefe sind in der Schreibschrift unserer Ahnen verfasst.
Erlernen wir auch, wie wir das Geschriebene lesen, und diese alte Schrift selber auch wieder schreiben können.

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich – die Freude am kreativen Tun steht im Vordergrund dieses Kurses.

Jugendstil und florale Bildgestaltung”
Schreibend eintauchen in die Energie des Jugendstils, mit seinen fließenden Linien, blütenförmigen Ornamenten und geometrischen Formen. Erlernen wir gemeinsam diese bezaubernde Schrift in Kombination mit floraler Bildgestaltung und erschließen wir uns die damit verbundenen Themen von Schönheit und Aufbruch. Gehen wir auf Spurensuche der Jugendstil-Künstler, die mit ihren Werken die Schönheit und Einzigartigkeit der Natur in den Fokus rückten – oft als Gegenbewegung der damaligen zunehmenden Industrialisierung und Landflucht. Das Motto „Natur als Vorbild“ ist heute nicht weniger aktuell als zur Zeit der Hochblüte dieser wunderschönen Kunst-Epoche. Wir lernen das Erstellen der Schrift-Buchstaben, erstellen mit einfachen Mitteln einen Stempel und lassen uns viel Freiraum für die eigene kreative Gestaltung.

Lapidar Antiqua”
Wir widmen uns dieser sehr ursprüngliche Schrift, die ihre Anfänge bereits bei den alten Griechen genommen hat und in Stein (lat. „lapis“) geritzt oder geschnitten, später dann von den Römern übernommen, weiterentwickelt und gemeißelt wurde.
Sie liefert uns durch ihre klare Formensprache ein wundervolles Stilmittel für kreative Schriftkompositionen.
Der Kurs ist für AnfängerInnen geeignet. Wir arbeiten mit unterschiedlichen Werkzeugen. Die Freude am freien Gestalten steht im Vordergrund.

Unizialis Praegen

Unziale”
Die Unziale ist eine sehr alte Schrift. Sie entstand wahrscheinlich im 4. Jahrhundert aus der älteren römischen Kursive. Viele Manuskripte in dieser wunderschönen Großbuchstaben-Schrift sind uns noch heute zugänglich.
Da die Schrift leicht erlernbar ist, stellen sich rasch Erfolgserlebnisse beim Üben ein. Wir nähern uns dieser Schrift achtsam und zugleich spielerisch. Wir eignen uns die Buchstaben des Alphabets an und gestalten ein kleines Schriftstück.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Sy_Kinder_Kurrent_Kurs_Kalligrafie_Suetterlin

“Pst – streng geheim”
Kurrentkurs für Kinder von 8 – 12 Jahren

Beschreibung
Wir schreiben mit echter Geheimtinte und lernen auch, wie man diese herstellt. Außerdem verwenden wir eine Schrift, die Oma und Opa lesen können, aber Mama und Papa nicht. Wie das geht? Diese Schrift heißt Kurrent und wurde früher bei uns geschrieben. Wir gehen die Sache locker und spielerisch an und haben sicher eine Menge Spaß.

Sy_Kinder_Kurs_Lapidar_Kalligrafie

“Wald- und Wiesenschreiberei”
für Kinder von 8 – 12

Beschreibung
Immer nur so schreiben, wie es der Lehrer sagt? Wir können auch anders! Nämlich mit allem, was man so in der Natur findet. Wir schnitzen uns unsere Schreibfeder selber und stellen auch gleich unsere eigene Tinte her. Beim anschließenden Schreiben sind dann der Fantasie keine Grenzen mehr gesetzt. Im Vordergrund stehen gemeinsames Erleben, Kreativität sowie die Freude am eigenen Gestalten.